AutoCAD

AutoCAD ist ein Teil von CAD und bezeichnet ein vektororientiertes Zeichenprogramm. Dieses baut auf Linien, Kreisen, Bögen, Texten und weiteren Objekten auf. Außerdem kann AutoCAD als Grundlage für kompliziertere 3D-Objekte dienen.

Siehe auch

Unter CAD bzw. Computer Aided Design versteht man rechnerunterstütztes Konstruieren. Beispielsweise ist mit CAD der Entwurf von Produkten mit computerunterstützter Grafikerstellung gemeint. Das Ziel des Computer Aided Design (CAD) ist es, Konstruktionsänderungen zu erleichtern.
Mittels Triangulationsverfahren wird im nächsten Schritt ein digitales Geländemodell (DGM) in Autodesk AutoCAD erstellt. Das digitale Geländemodell liefert Informationen zu den Geländehöhen sowie zur Geländeoberfläche wie z. B. Geländekanten, Geripplinien, markante Höhenpunkte oder die Grundrisselemente mit Grundrissinformationen.  
Im weiteren Verlauf der Geländemodellierung mittels 3D Scan wird die *.rcp Datei oder auch Punktwolkendatei schließlich in AutoCAD importiert. Dort ist es möglich, die Punktwolke weiter zu bearbeiten, Achsen, Punktgruppen und Querschnitte zu erstellen und vieles mehr.
Nachdem die Punktwolke exportiert wurde und anschließend in AutoCAD importiert wurde, ist es nun möglich auch Schnitte zu erstellen. Durch das Schneiden der Punktwolke können Geländeschnitte an beliebigen Stellen erstellt werden, um die erforderlichen Informationen zu gewinnen. 
Die Roche Pharma AG beabsichtigt den westlichen Teil der Kesslergrube (Perimeter 1), für den sie verantwortlich ist, vollständig auszuheben und das Aushubmaterial extern thermisch zu entsorgen.