Punktwolke

Unter einer Punktewolke versteht man eine Ansammlung von Einzelmessungen eines Objektes oder einer Umgebung.

Meistens ergibt sich eine Punktewolke aus 3D-Vermessungen.

Siehe auch

Nachdem die Punktwolke exportiert wurde und anschließend in AutoCAD importiert wurde, ist es nun möglich auch Schnitte zu erstellen. Durch das Schneiden der Punktwolke können Geländeschnitte an beliebigen Stellen erstellt werden, um die erforderlichen Informationen zu gewinnen. 
Nun wird die Punktwolke aus der FARO Software SCENE exportiert und in ReCab importiert. Dieser Schritt der Geländemodellierung dient vor allem zur Kontrolle der Punktwolke und ermöglicht die Bearbeitung von Details. 
Im weiteren Verlauf der Geländemodellierung mittels 3D Scan wird die *.rcp Datei oder auch Punktwolkendatei schließlich in AutoCAD importiert. Dort ist es möglich, die Punktwolke weiter zu bearbeiten, Achsen, Punktgruppen und Querschnitte zu erstellen und vieles mehr.
Anschließend erfolgt nun in der Software eine Datenreduktion. Die Punktwolke wird auf die Daten reduziert, die zur Geländemodellierung des im Projekt notwendigen Bereichs notwendig sind. Das heißt, das Punktwolken von störenden Nebenelementen, wie Bäume oder Objekte aus der 3D Grafik entfernt werden. 
Im nächsten Schritt wird aus dem erfassten 3D Scan eine Punktwolke erstellt. Dies geschieht mithilfe einer speziellen Software, die zur Bearbeitung der 3D Laserscans von FARO dient. So entsteht aus einer zunächst gewöhnlichen 3D Aufnahme eine Grafik mit Raumkoordinaten. 
Ziel des Projektes ist es, die Zukunft der Betriebsgastronomie mit Innovation und Atmosphäre zu erleben. Es wird ein Innovatives Konzept & Design vorgestellt mit Frischküche auf 20 m². dem Outsourcing der Spülküche uvm.
Aus der Erfassung sämtlicher gastronomischer Flächen mittels 3D-Scan sollen As-Built-Pläne (Layout-Pläne) erstellt werden. Die generierten Unterlagen sollen als CAD Grundlage für weitere Umbaumaßnahmen in diesem und anderen Projekten zur Verfügung stehen.
Beteiligung an der Erstellung eines gastronomischen Grundkonzeptes für bestehende und zukünftige Einheiten für Messe-Gesellschaften.